Kommt vor wenn ein Komma? Die Frage beantworten wir dir ganz einfach in unserem Beitrag und Video !

Inhaltsübersicht

Komma vor wenn — einfach erklärt 

Kommt vor wenn ein Komma? In der Regel ja!

In den meisten Fällen handelt es sich bei dem Wort „wenn“ um eine Konjunktion (Bindewort), die einen Hauptsatz mit einem Nebensatz verbindet. Du musst also ein Komma vor wenn setzen.

Das Wort „wenn“ kann auch in Kombination mit einem anderen Wort als Einschub in einen Satz verwendet werden. In dem Fall ist das Komma vor wenn freiwillig

Kategorie Beispiel
wenn als Bindewort
(Komma setzen)

  Ich gehe morgen raus ,  wenn das Wetter schön ist.

wenn als Einschub
(Komma freiwillig)
✓  Bitte gieß [ , ] wenn nötig [ , ] die Blumen.

„wenn“ als Bindewort 

Du musst immer ein Komma vor „wenn“ setzen, wenn es sich bei dem Wort um eine Konjunktion (Bindewort) handelt. Dieses verbindet nämlich einen Hauptsatz mit einem Nebensatz. Zum Beispiel: „Ich werde das Buch lesen, wenn ich Zeit habe.“

Das Wort „wenn“ ist Teil des Nebensatzes und das Komma davor trennt den Hauptsatz vom Nebensatz ab. Es gelten also dieselben Kommaregeln wie für andere Bindewörter.

Ich werde das Buch lesen  , wenn ich Zeit habe.

„wenn“ als Einschub 

Du kannst das Wort wenn in einer Wortkombination wie wenn möglich oder wenn gewünscht auch in einen Satz einschieben. Hier hast du die Wahl, vor wenn ein Komma zu setzen. Zum Beispiel: „Schreiben Sie uns [,] wenn gewünscht [,] vorab Ihre Ideen.“

Meistens setzt du ein Komma bei Einschüben, um die Lesbarkeit zu verbessern. Dann solltest du auch ein Komma nach der eingeschobenen Floskel, in dem Fall nach gewünscht, setzen. 

Bei der Phrase wenn gewünscht handelt es sich um einen verkürzten Nebensatz. Das heißt, es fehlen Satzteile, die ihn zu einem ganzen Nebensatz machen würden. Aufgrund der Verkürzung ist die Kommasetzung freiwillig. Bei einem ganzen Nebensatz musst du jedoch ein Komma setzen.

Kategorie Beispiel
verkürzter Nebensatz
(Komma freiwillig)
✓  Kannst du [ ] wenn möglich [ ] heute vorbeikommen?

ganzer Nebensatz
(Komma setzen)

✓  Kannst du  , wenn es möglich ist ,  heute vorbeikommen?

Komma bei „nur wenn“ 

Oft begegnet dir das Wort „wenn“ in Kombination mit „nur“. Das Wort „nur“ kann dabei zwei Funktionen übernehmen: Es kann eine Partikel (Funktionswort) oder ein Adverb (Umstandswort) sein.

Die Frage Kommt vor wenn ein Komma? kannst du hier ebenfalls mit Ja! beantworten. Du musst die Wörter „nur“ und „wenn“ nämlich mit einem Komma voneinander trennen. 

Kategorie Beispiel
nur als Partikel ✓  Mach nur ,  wenn du dich traust!
nur als Adverb ✓  Ich bleibe nur ,  wenn du mich brauchst.

Wenn jedoch „nur“ und „wenn“ gemeinsam die Einleitung eines Nebensatzes bilden, wird nur ein Komma vor das Gefüge „nur wenn“ gesetzt.

→ Ich gehe raus  , nur wenn es nicht regnet.

Komma vor oder

Jetzt weißt du, wann du vor „wenn“ ein Komma setzt. Aber setzt du auch ein Komma vor „oder“? Das erfährst du hier!

Zum Video: Komma vor oder
Zum Video: Komma vor oder

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .