Grammatik
Wortarten
 – Video
Video anzeigen

Nomen oder Pronomen? Adjektiv oder Adverb? Wie du Wortarten in Deutsch bestimmen kannst, erfährst du in unserem Beitrag%und Video.

Wortarten bestimmen – einfach erklärt

Du kannst eine Wortart bestimmen, indem du dir das Wort und den restlichen Satz genau ansiehst. Ob ein Wort groß oder klein geschrieben ist, kann dir einen Hinweis auf seine Wortart geben. Achte auch darauf, welche Wörter vor und nach dem Wort stehen, das du bestimmen willst. An welcher Stelle im Satz ein Wort steht, kann dir ebenfalls weiterhelfen.

Wortarten bestimmen – Beispiel:

Wir baden heute im See, obwohl das Wasser kalt ist.

  • Nomen: See, Wasser → einzige Wortart in Deutsch, die du groß schreibst
  • Artikel: das → steht vor Nomen
  • Pronomen: wir → lässt sich durch ein Nomen ersetzen
  • Verb: baden, ist → erfragst du mit „Was tut jemand?“
  • Adjektiv: kalt → beschreibt, wie ein Ding oder eine Person ist
  • Adverb: heute → gibt Zeit, Ort + Art und Weise an
  • Präposition: im → gibt das Verhältnis an, das wir in diesem Satz zum See haben
  • Konjunktion: obwohl → verbindet Sätze, hier Hauptsatz und Nebensatz

Welche Wortarten gibt es?

Um Wortarten bestimmen zu können, solltest du zunächst wissen, welche es eigentlich gibt. In Deutsch kommen 10 verschiedene Wortarten vor. Hier findest du eine kleine Übersicht über alle Wortarten:

Wortart Erklärung Beispiele
Nomen Hauptwort Pflanze, Freude, Schaf
Verb Tun- oder Tätigkeitswort halten, lachen, tanzen
Artikel Begleiter der, die, ein, einer
Pronomen Fürwort es, ich, mein, euer
Adjektiv Eigenschafts- oder Wie-Wort blau, hoch, süß
Adverb Umstandswort morgen, draußen, deswegen
Konjunktion Bindewort und, aber, wenn
Präposition Verhältniswort in, auf, vor
Numerale Zahlwort erster, drei, alle
Interjektion Ausrufe- oder Empfindungswort au, oh, hm

→ Genaueres zu den einzelnen Wortarten und noch mehr Beispiele findest du übrigens in unseren Übersichtsartikel !

Wie bestimme ich Wortarten in einem Satz?

Manche Wortarten sind einfacher zu bestimmen als andere. Wenn du also alle Wörter in einem Satz bestimmen möchtest, fängst du am besten mit den leichteren an.

Nomen und Artikel

Am einfachsten zu bestimmen sind die Wortarten Nomen und Artikel . Nomen schreibst du in Deutsch immer groß. Das hilft dir bereits, sie zu erkennen. Auch werden sie oft von Artikeln begleitet, die vor dem Nomen stehen:

  • Ich packe die Hose in den Koffer.
  • Ich muss auch noch eine Jacke mitnehmen.

Pronomen

Manchmal kommt es vor, dass ein Nomen durch ein Pronomen ersetzt wird. Pronomen nennst du auch Fürwörter. Sie können also für ein Nomen stehen und dieses ersetzen: 

  • Ich packe sie in den Koffer.  → sie = die Hose

Es gibt viele verschiedene Arten von Pronomen, doch nicht alle davon ersetzen ein Nomen. Einige begleiten das Nomen nur und bestimmen es genauer:

  • Meine Oma und meine Mutter laden das Gepäck ins Auto.

Verben

Die Verben  kannst du auch ganz leicht bestimmen. Dazu fragst du einfach „Was tut die Person oder Sache in dem Satz?“:

  • Morgen fahren wir nach Italien. → Was tun wir? Wir fahren (nach Italien).

Adjektive und Adverbien

Etwas kniffliger wird es bei den Adjektiven und den Adverbien . Adjektive oder Wie-Wörter beschreiben Eigenschaften von Nomen, also von Dingen oder Personen. Adverbien dagegen beschreiben ein Ereignis. Sie nennen den Ort, die Zeit und die Art und Weise, auf die etwas passiert:

  • Das wird ein schöner Urlaub! (Adjektiv) → Wie wird der Urlaub?
  • Ich muss heute noch schnell meinen Koffer fertig packen. (Adverbien) → Wann muss ich meinen Koffer fertig packen? Auf welche Art und Weise muss ich meinen Koffer packen?

→ Wenn du Adjektive und Adverbien noch häufig verwechselst, schau dir unseren Beitrag zu Adverbien an, dort findest du die wichtigsten Unterschiede nochmals erklärt!

Konjunktionen

Um eine Konjunktion (Bindewort) zu erkennen, musst du dir den Satzaufbau genauer anschauen. Konjunktionen verbinden nämlich verschiedene Satzteile miteinander. Sie können zwei Hauptsätze miteinander verbinden, aber auch zwei Nebensätze, einen Haupt- und einen Nebensatz oder einzelne Satzteile:

  • Mein Freund und seine Familie fahren nach Spanien.
    → Verbindung von zwei Satzteilen
  • Sie bleiben ein paar Tage in Barcelona, weil dort sein Onkel wohnt.
    → 
    Verbindung von Hauptsatz und Nebensatz

Präpositionen

Präpositionen werden auch Verhältniswörter genannt. Sie bestimmen also ein Verhältnis und stehen meist im Zusammenhang mit einem Nomen oder einem Pronomen. Häufige Präpositionen in Deutsch sind von, mit und nach.

  • Mein Freund spielt mit seinem Onkel gerne Tennis. 

Die Präposition drückt also das Verhältnis zwischen dem Freund und dem Onkel aus. Wenn du die Präposition durch eine andere ersetzt, wie z. B. ohne oder gegen, ergibt der Satz immer noch Sinn. Aber das Verhältnis zwischen dem Onkel und dem Freund ist anders

  • Mein Freund spielt ohne seinen Onkel gerne Tennis.

Numeralien

Im lateinischen Wort Numerale steckt ein deutsches Wort, das so ähnlich klingt: Nummer. Wie der Name schon sagt, hat das Numerale (Zahlwort) also mit Zahlen zu tun. Ein Wort, bei dem es sich um eine Zahl oder eine Mengenangabe handelt, ist ein Numerale:

  • Sie bleiben zwei Wochen im Urlaub, wir nur sechs Tage. 

Merke: Auch unbestimmte Zahlwörter wie mehrmals, viele oder keine gehören zu den Numeralien. 

Interjektionen

Zum Schluss noch eine leichte Wortart: die Interjektion. Damit sind Ausrufe wie ach, oh, hey, nein ,… gemeint. Sie heißen auch Empfindungswörter, da sie Gefühle ausdrücken, wie z. B. Freude oder Überraschung. Interjektionen kannst du auch daran erkennen, dass ihnen oft ein Ausrufezeichen folgt:

  • Ah! Ich muss ja noch meine Badehose einpacken!

Wortarten bestimmen – Übungen

Alles klar soweit? Hier kannst du dein Wissen direkt in unseren Übungen testen! Bestimme jeweils die Wortart des fettgedruckten Wortes im Satz.

  • Heute ist der letzte Schultag vor den Ferien. Artikel
  • Die ersten zwei Schulstunden haben wir Deutsch. Nomen
  • Danach haben wir eine Klassenlehrerstunde. Adverb
  • Frau Hanisch ist unsere Klassenlehrerin. Pronomen
  • Ich mag sie, weil sie uns Schülern immer zuhört. Konjunktion
  • Aber manchmal gibt sie uns schwere Hausaufgaben. Adjektiv
  • Mittags fahren wir mit dem Bus nachhause. Präposition
  • Juhu! Endlich sind Ferien! Interjektion
  • Ich freue mich schon auf den ersten Urlaub dieses Jahr. Numerale
  • Aber ganz besonders freue mich aufs Ausschlafen. Verb
alle Lösungen einblenden

Nominalisierung

Wusstest du, dass ein Wort seine Wortart auch ändern kann? Das ist zum Beispiel durch eine Nominalisierung möglich. Wie genau das funktioniert und was du dabei beachten musst, erfährst du hier . %Verweis Thumbnail

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.