Rechtschreibung
Groß- und Kleinschreibung
 – Video
Video anzeigen

Du bist dir unsicher, wie du heute Morgen schreibst? Keine Sorge, unser Beitrag%und unser Video erklärt dir die richtige Schreibweise.

heute morgen / heute Morgen? 

Heißt es heute morgen oder heute Morgen? Die Frage lässt sich ganz leicht beantworten:

Merke

Die richtige Schreibweise ist heute Morgen, heute morgen ist immer falsch!

Die Redewendung kann nur auf diese eine Art geschrieben werden. Grund dafür ist, dass sie aus einem Zeitadverb (heute) und einem Nomen (Morgen) besteht. Bei beiden Wortarten gibt es feste Regeln darüber, wie du sie schreibst.

Fragst du dich außerdem ob heute groß oder klein geschrieben wird? Die Schreibweise Heute morgen mit einem großen Heute ist ebenfalls falsch, außer es steht am Satzanfang.

Richtige Schreibweise

Die Redewendung setzt sich aus dem Zeitabverb heute und dem Nomen Morgen, im Sinne von „der Morgen“, zusammen. Die Rechtschreibung von Begriffen, die ein Zeitadverb und ein Nomen beinhalten, ist immer gleich. Du schreibst die Zeitadverbien klein und die Nomen groß. Beispielsweise heißt es richtig: morgen Vormittag oder gestern Abend.

Tipp: Kannst du ein am zwischen zwei Wörtern einfügen, weißt du sicher, dass das Wort nach der Präposition ein Nomen ist. Nomen schreibst du immer groß!

Beispiele:

  • Ich gehe heute (am) Morgen spazieren.
  • Ich musste heute (am) Morgen sehr früh aufstehen.
  • Mein Wecker hat heute (am) Morgen nicht geklingelt.

Die einzige Ausnahme, bei der das Zeitadverb sowohl groß als auch klein geschrieben werden kann, sind Aussagen, die das Adverb früh enthalten. Die Zeitangabe früh wird im Süden Deutschlands und in Österreich großgeschrieben. Überall sonst wird sie kleingeschrieben.

Der Morgen, morgens und morgen

Um die Rechtschreibung für den Ausdruck zu verstehen, ist es hilfreich, die Schreibweisen für M/morgen zu kennen.

Der Morgen ist der Zeitraum, der sich auf die frühen Morgenstunden bezieht. Du schreibst ihn immer groß. So heißt es zum Beispiel:

  • Ich bin heute Morgen sehr müde.
  • Am Morgen nehme ich eine kalte Dusche.
  • Du hast gestern Morgen den Müll ausgeleert.

Wenn eine Handlung regelmäßig in der Früh stattfindet, verwendest du den Ausdruck morgens. Er wird immer klein geschrieben. Zum Beispiel:

  • Ich bin morgens immer schlecht gelaunt.
  • Wie sieht dein Tag morgens aus?

Willst du ausdrücken, dass du etwas erst am nächsten Tag und somit in der Zukunft machst, dann benutzt du das Zeitadverb morgen. Wie du bereits gelernt hast, werden diese immer kleingeschrieben:

  • Wir müssen morgen wieder zur Schule.
  • Ich habe keine Zeit, denn ich habe morgen einen Arzttermin.

Du siehst also: Das Wort Morgen und seine Wortfolgen können ein wenig knifflig sein!

morgen früh / morgen Früh?

Bei diesem schwierigen Fall kennst du dich jetzt aus. Hast du aber noch Probleme bei der richtigen Schreibweise von morgen früh? Dann schau direkt bei unserem passenden Video  dazu vorbei!%Verweis Thumbnail morgen früh/morgen Früh

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.