Rechtschreibung
Häufige Fehler
 – Video

den oder denn – einfach erklärt

Um die beiden Wörter zu unterscheiden, musst du auf ihre Wortart und Aussprache achten. Den ist ein Pronomen (Fürwort) oder ein Artikel (Begleiter). Das heißt, es begleitet, erklärt oder ersetzt ein Nomen (Namenwort).

  • Das ist ein Film, den ich schon gesehen habe.

Bei denn handelt es sich um eine Konjunktion (Bindewort) oder eine Partikel. Als Konjunktion verbindet es zwei Sätze. Das e sprichst du bei den immer lang aus. Bei denn ist das e kurz.

  • Er hat mir gefallen, denn mein Lieblingsschauspieler hat mitgespielt.

den oder denn – Pronomen und Artikel

Den verwendest du als Pronomen. Dabei kann es ein Demonstrativpronomen oder Relativpronomen  sein. Als Demonstrativpronomen verwendest du es an der Stelle eines Nomens. Das Relativpronomen leitet einen Relativsatz ein. Das ist ein Nebensatz, der ein Nomen aus dem Hauptsatz näher erläutert. Einen Nebensatz erkennst du an dem gebeugten Verb am Satzende.

den – Beispiel:

  • Der Weg zum Stadion? Den kennt sie. 
  • Das ist der Weg, den sie gestern schon gelaufen ist.

Außerdem kann das Wort ein bestimmter Artikel sein. Dann steht es immer vor einem Nomen. Das Nomen steht dann entweder im Akkusativ Singular maskulin oder im Dativ Plural.

  • Wie schreibt man den Brief? (Akkusativ Singular maskulin)
  • Das gefällt den Freundinnen. (Dativ Plural feminin)

den oder denn – Konjunktion und Partikel

Denn ist eine nebenordnende Konjunktion. Das ist ein Bindewort, mit dem du Sätze verbindest. Du kannst denn auch durch andere Bindewörter wie weil, da, aufgrund oder wegen ersetzen.

denn – Beispiel:

  • Anne kann heute nicht kommen, denn sie ist im Urlaub.
  • Anne kann heute nicht kommen, weil sie im Urlaub ist. 

Es kann aber auch eine Partikel sein. Mit diesen Wörtern machst du deine Sprache lebendiger. Wenn du das Wort weglässt, bleibt die Bedeutung des Satzes trotzdem gleich. Im Folgenden findest du Sätze mit denn:

  • Wenn du jetzt keine Zeit hast, wann denn dann?
  • Hast du das denn beachtet?

den denn – Übungen

Setze bei den folgenden Sätzen denn oder den ein. 

  1. Wie heißt ihr denn?
  2. Das ist der Hund, den ich gestern schon gesehen habe.
  3. Der Hut gefällt mir, den kaufe ich.
  4. Toni hat viel zu tun, denn er bereitet sich auf ein Fußballspiel vor.
  5. Den Nudelsalat habe ich noch nicht probiert.
  6. Wo seid ihr denn?
alle Lösungen einblenden

wen oder wenn

Jetzt kennst du den Unterschied zwischen den und denn. Wenn du dir unsicher bist, wie du wen oder wenn auseinanderhalten kannst, wird dir unser Video sicher weiterhelfen!

Zum Video: wen oder wenn?
Zum Video: wen oder wenn?

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.