Rhytmus / Rythmus / Rhythmus?

Rhytmus, Rythmus, Ryhtmus oder Rhythmus? Wenn du dich gerade fragst, welche Schreibweise stimmt, dann bist du hier genau richtig. In unserem Beitrag und Video erklären wir es dir.

Inhaltsübersicht

Was bedeutet Rhythmus?

Der Begriff Rhythmus hat verschiedene Definitionen, aber du schreibst ihn immer mit 2 h. Allgemein steht Rhythmus für etwas, das immer wiederkehrt, wie z. B. die Jahreszeiten.

Dennoch gibt es das Wort Rhythmus auch im Bereich der …

  • Musik: Die regelmäßige Abfolge von Mustern eines Liedes, z. B. durch die unterschiedliche Tondauer.
  • Sprachwissenschaft: Die regelmäßige Abfolge der sprachlichen Rede, z. B. durch zeitliche Gliederung.
  • bildenden Kunst: Die Struktur eines Kunstwerks durch den regelmäßigen Wechsel von Formen, z. B. die Baukunst in der Architektur.

 Die Schreibweise des Wortes ist jedoch eine Falle. Damit du das Wort Rhythmus immer richtig schreibst, zeigen wir dir hier die richtige Schreibweise.

Rhythmus – Rechtschreibung

 Rhythmus mit 2 h ist die einzige richtige Schreibweise.

  Ryhtmus, Rhytmus, Rythmus ist falsch!

Rhythmus – Schreibweise

Rhythmus ist kein einfaches Wort, denn es enthält zwei Buchstaben, die du beim Sprechen nicht hörst: zweimal das stumme h. Oft findest du Schreibweisen, in denen Rhytmus mit nur einem stummen h geschrieben wird. Das ist allerdings falsch. Du schreibst also weder Rhytmus noch Rythmus. Die richtige Schreibung ist Rhythmus.

Richtig schreibst du es zweimal mit einem stummen h, also Rhythmus. Die gleiche Schreibweise findest du übrigens auch in verwandten Wörtern, wie z. B. rhythmisch oder Rhythmusinstrument.

Schauen wir uns nun die verschiedenen Fälle von Rhythmus in einer Tabelle an: 

Kasus Singular Plural

Nominativ

der Rhythmus  die Rhythmen
Genitiv des Rhythmus der Rhythmen
Dativ dem Rhythmus den Rhythmen
Akkusativ den Rhythmus die Rhythmen

Hier findest du ein paar Beispielsätze mit der richtigen Schreibweise Rhythmus:

  • Jan kann nicht tanzen und kommt ständig aus dem Rhythmus.
  • Es war totenstill um sie herum. Das Einzige, was sie hören konnte, war der Rhythmus ihres Herzschlags.
  • Ich bin ständig müde und es fällt mir schwer, einen Schlafrhythmus zu finden.
  • Die Natur verändert sich mit dem Rhythmus der Jahreszeiten!

Synonyme 

Du fragst dich jetzt, welche Wörter du statt Rhythmus noch verwenden kannst? 

Synonyme für Rhythmus sind:

→ Gleichheit
→ Gleichmäßigkeit
→ Gliederung
→ Regelmäßigkeit

Schon gewusst? Rhythmus Bedeutung: Rhythmus kommt vom griechischen Wort rhythmós, das so viel heißt wie „fließen“. Der Name des Flusses Rhein geht vermutlich auf das gleiche Wort zurück.

wieder oder wider?

Jetzt weißt du, wie du Rhythmus richtig schreibst und was das Wort bedeutet. Aber nicht nur das stumme h hörst du in Deutsch nicht. Auch der Unterschied zwischen i und ie wird beim Sprechen nicht immer deutlich. So klingen wieder oder wider zwar gleich, aber wann ist welche Schreibweise richtig? Schau dir dazu unser Video an. 

Zum Video: wieder oder wider?
Zum Video: wieder oder wider?